Heilmittelerbringer wollen berufliche Zukunft aktiv mitgestalten

17.09.2019
Die Heilmittelerbringer aus dem Landkreis Miltenberg haben bei ihrem vierten Treffen am Dienstag im Landratsamt unter Vorsitz von Landrat Jens Marco Scherf berufspolitische Veränderungen diskutiert und die Werbung für diese Berufe thematisiert.

Gesundheitsregion plus Miltenberg

Uwe Eisner, Physiotherapeut, Vorstandsvorsitzender des baden-württembergischen Landesverbands von Physio Deutschland und Leiter der Arbeitsgruppe „Gesundheitsförderung und Prävention“ der Gesundheitsregion plus, berichtete über berufspolitische Veränderungen für Heilmittelerbringer. So sollen etwa die Vergütungen für Leistungen angehoben und angepasst werden, soll es bundesweit einheitliche Verträge geben und Therapeuten sollen unabhängiger über die Behandlung von Patienten entscheiden können. Eisner forderte seine Kolleginnen und Kollegen zur Teilnahme an der Wirtschaftlichkeitsanalyse ambulanter Therapiepraxen (www.wat-gutachten.de) auf. Deren Ergebnisse dienten als Grundlage für die 2020 erstmals bundesweit einheitlichen Vergütungsverhandlungen.

Die Berufsgruppen stellten zudem ihre Vorschläge für die Berufs- und Ausbildungsmesse am 16. November 2019 in Schneeberg vor. Hier wollen Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden bei Schülerinnen und Schülern für ihre Berufe werben.

Auf Initiative des Arbeitskreises findet gemeinsam mit der AOK Aschaffenburg am 6. November 2019 im Landratsamt ein Seminar für Arztpraxen statt. Schwerpunkt ist die Ausstellung von Verordnungen im Heilmittelbereich, aber auch die Verbesserung der Zusammenarbeit aller an der Heilmittelverordnung, -erbringung und -bezahlung Beteiligten.

Die Heilmittelerbringer im Landkreis tauschen sich unter dem Dach der Gesundheitsregion plus seit September 2018 regelmäßig aus, gehen die beruflichen Herausforderungen gemeinsam an und suchen nach Lösungen. Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten und Podologen aus dem Landkreis, die noch nicht an Treffen teilgenommen haben, aber zum nächsten Treffen eingeladen werden möchten, können sich an die Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregion plus Miltenberg, Lena Ullrich (Telefon: 09371 501-554, E-Mail: anmeldung-gesundheitsregionplus@lra-mil.de) wenden.

Kategorien: Aktuelle Infos Gesundheitsregion plus, Presseartikel