Frauen- und Männergesundheit im Fokus

06.10.2019
Unter dem Motto „Frauen- und Männergesundheit: Gesund und fit bleiben“ stand der mittlerweile 28. Gesundheitstag des Landkreises Miltenberg in der Frankenhalle in Erlenbach. Über 20 Aktionspartner erfüllten den Gesundheitstag mit Ständen, Aktionen und Vorführungen mit Leben.

Wie hier am Stand der Helios-Klinik wurde das Informationsangebot der über 20 Aussteller rege wahrgenommen.
Wie hier am Stand der Helios-Klinik wurde das Informationsangebot der über 20 Aussteller rege wahrgenommen.

Während draußen der Erlenbacher Herbstmarkt bei regnerischem Wetter stattfand, nutzten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich in der Frankenhalle zu informieren und das Gespräch mit den Fachleuten zu suchen, die an ihren Ständen thematische Schwerpunkte setzten. An einigen Ständen konnten sich die Besucherinnen und Besucher auch aktiv betätigen.

Untermalt von Klängen des Streichquartetts der Städtischen Musikschule Erlenbach, begrüßte Dr. Susanne Reysen (Gesundheitsamt) am frühen Nachmittag die Gäste und forderte sie auf, die Angebote wahrzunehmen, um Kraft zu erhalten und gesund zu bleiben.

Monika Wolf-Pleßmann, weitere Stellvertreterin von Landrat Jens Marco Scherf, ging auf die Möglichkeiten ein, die Gesundheit zu erhalten. Ein heute neugeborener Junge habe eine durchschnittliche Lebenserwartung von etwa 79 Jahren, ein Mädchen von rund 84 Jahren. Mehr als die Hälfte der Erkrankungen werde durch Risikofaktoren wie ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, zu hohes Körpergewicht, Bluthochdruck, übermäßigen Alkoholkonsum und Rauchen verursacht, wusste sie. Diese Faktoren könne man aber durch einen gesunden Lebensstil und eine positive Lebenseinstellung wesentlich beeinflussen.

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, eine ausreichende Trinkmenge, regelmäßige Bewegung, Erholungs- und Entspannungspausen, ausreichender Schlaf sowie Zurückhaltung bei Genussmitteln wie Alkohol und der Verzicht auf das Rauchen gehörten zum gesunden Leben. Man sollte aber auch im Einklang mit sich selbst sein, Probleme und Schwierigkeiten nicht als Last, sondern als Herausforderungen annehmen, zwischenmenschliche Beziehungen pflegen und im Hier und Jetzt leben, sagte sie. Sie forderte die Menschen dazu auf, die Vorsorge-, Früherkennungs- und Impfangebote anzunehmen und sich frühzeitig Rat und Hilfe holen. Der Gesundheitstag gebe hierzu Informationen, Anregungen und Ideen, stellte sie fest. Ihr Dank galt den über 20 Kooperationspartnern des Gesundheitstages für deren Bereitschaft, die Bevölkerung über die Angebote und Möglichkeiten für ein langes, gesundes Leben zu informieren. Sie würdigte auch den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts für die Planung und Vorbereitung des Gesundheitstags.

Laut Erlenbachs Bürgermeister Michael Berninger sei die Stadt Erlenbach alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Markt Bürgstadt gerne Gastgeber des Gesundheitstags. Er forderte die Besucherinnen und Besucher auf, die Angebote wahrzunehmen. „Bleiben Sie gesund“, forderte er die Gäste auf.

Den ganzen Nachmittag über waren die Informationsstände umlagert, auch bei mehreren Mitmachaktionen und Präsentationen war das Interesse groß. So zeigte der Sportverein Altenbuch, wie sehr „Jumping Fitness“ Spaß machen kann und wie man sich dabei fit halten kann. Bei der Mitmach-Aktion „Gesunder Rücken – Wie man seinem Rücken im Alltag etwas Gutes tun kann“ (BKK Akzo Nobel Bayern in Kooperation mit dem MTZ Großwallstadt) wurden die Gäste informiert, wie man seinen Rücken entlasten kann.

Kategorien: Presseartikel, Aktuelle Infos Gesundheitsregion plus