Gesundheitsregion plus gestartet - 2 Arbeitsgruppen setzen sich mit Problemen auseinander

23.07.2015
Am 18. Mai fi el mit der Inbetriebnahme der Geschäftsstelle im Landratsamt der Startschuss zur Gesundheitsregion plus im Landkreis Miltenberg.

Gesundheitsregion plus Miltenberg

Bereits am 20. Mai konstituierte sich unter Vorsitz von Landrat Jens Marco Scherf das Gesundheitsforum. Dieses fungiert als zentrales Management- und Steuerungsorgan und ist damit das Kernstück der Gesundheitsregionplus.
Mitglieder sind die Verantwortungs- und Entscheidungsträger des Gesundheitswesens im Landkreis sowie Vertreter der Kommunal-
politik. Die Arbeitsgruppen sind das eigentliche Arbeitsorgan der Gesundheitsregion plus. Diese bearbeiten die Aufträge des Gesundheitsforums und erarbeiten hierfür Lösungsvorschläge und Handlungsempfehlungen. Mitglieder sind die zuständigen Akteure und Experten vor Ort.

Derzeit bestehen die beiden Arbeitsgruppen "Gesundheitsversorgung" und "Gesundheitsförderung und Prävention".
An erster Stelle steht für beide Arbeitsgruppen eine intensive Auseinandersetzung: Was haben wir bereits? Wo liegen bei uns im Landkreis die Herausforderungen und Probleme?
Danach wird es schließlich um die Erarbeitung von Lösungen und Zielen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in der Region
gehen.

Die Arbeitsgruppe "Gesundheitsversorgung" kümmert sich um die Zukunftsfähigkeit der Region in Gesundheitsfragen, während die Arbeitsgruppe "Gesundheitsförderung und Prävention" sich in diesem Jahr mit dem Jahreschwerpunktthema "Kindergesundheit"
auseinandersetzt.
Die Gesundheitsregion plus Miltenberg besteht  insgesamt aus drei Organen: dem Gesundheitsforum, den Arbeitsgruppen und der Geschäftsstelle. Diese ist unter Geschäftsstellenleiterin Judith Seidel die zentrale Kontakt-, Organisations- und Koordinationsstelle der Gesundheitsregion plus und aller ihrer Gremien.

Kategorien: Aktuelle Infos Gesundheitsregion plus